Lass dich nicht verheizen!

Trotz der hartnäckigen Proteste, die die Ausbildungsmesse in den letzten beiden Jahren begleiteten, möchte die Bundeswehr die Wormser Berufsinformationsmesse 2011 am 9./10. September wieder nutzen, um Jugendlichen den Dienst an der Waffe schmackhaft zu machen.

Für uns bleibt die massive, aus Steuermitteln finanzierte Präsenz der Bundeswehr an einer Veranstaltung, die sich überwiegend an Schülerinnen und Schüler richtet ein Politikum. Militär hat an Schulen nichts zu suchen!

Wir werden in diesem Jahr den Druck auf das „Zentrum für Nachwuchsgewinnung West“ und die IHK Rheinhessen als Veranstalterin weiter erhöhen. Klar ist: Auch in diesem Jahr wird es kein ungehindertes „Werben fürs Sterben!“ geben.

Beteiligt euch am 9. September um 13 Uhr an der Eröffnung der Gegenproteste vor der Karls-Hofmann-Schule! Im letzten Jahr ist es außerdem gelungen, das BW-Infomobil bei der Zufahrt auf das BIZ-Gelände am Freitag Morgen zu blockieren.