PM Bundeswehr rüstet ab

Antikriegsbündnis feiert: Bundeswehr rüstet ab *

Nach dem dritten Jahr seiner Protestaktionen auf der Berufsinformationsmesse Worms zieht der Arbeitskreis gegen Militarisierung Worms ein positives Fazit: So verzichtete die Bundeswehr in diesem Jahr erstmals auf den sog. „Karriere-Truck“ im Außenbereich und war – wie die übrigen Anbieter – stattdessen in einem Klassensaal anzutreffen.

„Das diesjährige Konzept mit alkoholfreien Cocktails, Live-Musik und Informationen für die Interessierten fand großen Anklang“ freut sich Denise Müller vom Kritischen Kollektiv/iL Rhein-Neckar. Über 150 junge Menschen hätten die Bundeswehr bei ihren Ausbildungsgesprächen „rechts liegen lassen“ und sich stattdessen für Friedensbildung interessiert. Dem Arbeitskreis gehören ferner Grüne Jugend Worms, Linksjugend Alzey-Worms, DFG-VK und Linke KV Alzey-Worms an.

„Wir hoffen dass sich die IHK diesem Trend anschließt und in Zukunft ganz davon absieht, das Militär auf der nächsten Messe einzuladen“resümiert Laila Kloss von der Grünen Jugend. Für den Arbeitskreis bleibe die aus Steuermitteln finanzierte Präsenz der Bundeswehr an einer Veranstaltung, die sich überwiegend an Schülerinnen und Schüler richte ein Politikum. Denn Militär habe an Schulen nichts zu suchen.